Pressestimmen


Le Nozze di Figaro

 

"Kraftvoll und raumfüllend Yoshiaki Kimura!"

30.09.2019 Kulturführer Ostwestfalen-Lippe 

 

"Auch Yoshiaki Kimura darf mit seinem stilsicheren Bassbariton als Idealbesetzung für den Figaro gelten,

der hier nicht nur den Schlaumeier zu verkörpern hat."

 

 28.10.2019 Rebecca Hoffmann, O-Ton.online.de

 

 

"Yoshiaki Kimura in der Titelpartie erhebt sich im Lauf des Abends nicht allein ins durchschlagskräftig vokale Großformat, zudem bewegt er sich auf fortschreitend stilsicher gezogener Gesangslinie."

30.09.2019 Theater Pur    

 

"Seine vielseitige Stimme porträtiert den Helden zwischen Tollpatschigkeit und Witz"

5.10.2019 Neue Westfälische

 

 

 

"Yoshiaki Kimura (Alberich) kämpft in den schnellen Passagen mit dem Rhythmus und dem Stabreim, in den großen Bögen singt er mit imponierendem Material."

Der Opernfreund - Das Rheingold  10. März 2018

 

"Alberich, der machtgeile Putschist, der an seiner Geltungssucht scheitert, findet in Yoshiaki Kimura seinen Meister."   

Neue Westfälische - Das Rheingold März 2018

 

"Ganz ausserordentliches leistete Yoshiaki Kimura als Joe M .Plumcake, einem früheren Verehrer von Gladys, aber auch Entdecker und Verteiler der Benzin-Vorräte der Insel."

Der Opernfreund - Besuchte Vorstellung:  11. Februar 2018

 

"Als diensteifriger Lakai Plumcake glänzt Yoshiaki Kimura."

Westfalen Blatt  - "Benzin" / Januar 2018

 

"...und Yoshiaki Kimura, der schon in der Probe mit

wortakrobatischen Kapriolen glänzte."

Thüringer Allgemeine - Große Operngala / Oktober 2017

 

„Bedrückenden Klang verleiht uns Yoshiaki Kimura, der als Kasper mit seiner herrlichen Stimme dem Hörer Angst einflösste.“ 

Westfalen-Blatt / März 2017

 

„Yoshiaki Kimura als Kasper war der ,,Spieler des Tages'' schwärzester Bass“, packender Sound, grandiose Leistung.“ 

Neues Westfälisches Blatt / März 2017

 

„Kimura (Dulcamara), der als Strippenzieher wider Willen ganz in seiner Rolle aufgeht und dabei seinen voluminösen, geschmeidigen Bass gezielt einzusetzen versteht.“ 

Westfalen-Blatt / Dezember 2016

 

„Yoshiaki Kimura als Dulcamara feiert seinen Erfolg.“ 

Westfalen-Blatt / Dezember 2016

 

„Yoshiaki Kimura verleiht dem Vater Howard (Dog Day´s) durch sein Spiel brutale Autorität.“ 

Online Musik Magazine / 2016

 

„Yoshiaki Kimura singt den autoritären, gewaltbereiten und mitleidslosen Macho mit eruptiver Kraft, macht aber auch die Verzweiflung dieser Figur sicht- und hörbar.“ 

Neues Westfälisches Blatt / 2016

 

„Yoshiaki Kimura hat den perfekten Bass für den Banquo,

bleibt aber darstellerisch ein bisschen das Düstere schuldig,

dass die intrigante Person in dieser Inszenierung hat.“ 

Opernnetz / 2016

 

„Stimmlich und darstellerisch mit viel Vivre gibt Yoshiaki Kimura den schmierigen Weiberhelden Blansac.“ 

Neues Westfälisches Blatt /2015

 

„Als kernigen Macho singt Yoshiaki Kimura den grossspurigen Blansac.“ 

Der Operfreund / 2015

 

„Des Königs Diener Elviro. Yoshiaki Kimura beherrscht seinen Bass.

sowie auch die Kunst des Slapsticks, leistet ihm dabei willkommene Dienste und stellt einen Brief falsch zu.“ 

Westfalen-Blatt/ Mai 2015

 

„Aus dem weitere Ensemble muss man Yoshiaki Kimura,

als engagierten Sprecher erwähnen, sowie Katja Stärke,

die als dritte Dame aufhorchen lässt.“ 

Opernnetz/2015

Interview Neue Westfälische

April 2017 

Zum Lesen Vergrößern
Zum Lesen Vergrößern
Download
"Le Nozze di Figaro"
Vollständige Kritik
O-Ton.pdf
Adobe Acrobat Dokument 410.8 KB