Bass Barriton Recital 2017 | Japan


Diesen Sommer habe ich ein Konzert in meiner Heimatstadt. Meine Heimatstadt ist TAMASHIMA. Dort bin ich geboren und aufgewachsen bis 18.Lebensjahr. Ich habe eine besondere Verbindung zu meiner Heimatstadt. Mein Vater arbeitete dort als Baenker 33 Jahren lang. Leider verstarb er schon 2007. Dieses Jahr ist sein 10 jähriger Todestag. Aus diesem Anlass sponsert seine damalige Firma mein Konzert am 28.07.2017. Im Gedanken bin ich immer noch sehr mein Vater dankbar und verbunden.

 


レディオモモ FM79.0MHz

 

"Jeden Sonntag auf Sendung "Le Hall ~ der Traum ist die Welt ~", diese Woche ist eine Übertragung von 12 (SAT) 16:30

Der Gast ist Yoshiaki Kimura, ein Opernsänger, der in Deutschland lebt und arbeitet-

Leben und Karriere. Er wurde 1980 in Tamashima, Kurashiki City geboren. Derzeit ist er als Solist am Bielefelder Stadttheater  aktiv. Sie können eine sehr witzige und witzige Geschichte mit Kimura erleben."

 


"Yoshiaki Kimura ist ein ganz besonderer Mensch. Ich bin freue mich sehr, mit ihm arbeiten zu können. Als ich ihn beim Vorsingen für eine Festvakanz am Theater Bielefeld zum ersten Mal erlebte, hat mich seine positive Art, seine Lebendigkeit, seine große Liebe zur Musik und sein bereits in  jungen Jahren beachtliches Können sofort überzeugt und dazu bewogen, ihm ein Engagement anzubieten.

 

In der ersten Spielzeit 2014-2015 war Herr Kimura in jeder der - der in Stilistik und Rollenprofilen sehr divergenten  - Neuproduktionen besetzt und hat trotz der Fülle an Arbeit alle Aufgaben sofort zur großen Zufriedenheit der Operndirektion, der Dirigenten und Regieteams sowie der Kollegen und des Publikums erfüllt. Sehr schnell avancierte er zu einem allseits geschätzten Mitglied des Ensembles und Publikumsliebling. Seine sonnige, offene Art erfüllt das Haus zudem mit Freude.

 

In der zweiten Spielzeit  wurden ihm weitere und zum Teil größere Rollen des klassischen Repertoires (u.a.  Banco in MACBETH und Blansac in LA SCALA DI SETA) sowie besonders verantwortliche  Partien wie Howard  in der Europäischen Erstaufführung von DOG DAYS anvertraut. Stets konnte man einen wandlungsfähigen, engagierten, berührenden und hochprofessionell agierenden Künstler mit einer warmen, in der Höhe und der Tiefe tragenden und ausdrucksstarken Stimme erleben. Von Publikum und Kritikern gleichermaßen positiv beachtet und mit verdient großem Applaus bedacht.

 

Im französischen wie im italienischen Fach absolut zuhause (2016-2017 z.B. in der Deutschen Erstaufführung von DER KAUFMANN VON VENEDIG (Reynaldo Hahn) wandlungsfähig als Tubal und Prince de Maroc sowie als äußerst lebendiger Dulcamara in L´ELISIR D´AMORE) begeistert mich persönlich Yoshiaki Kimura noch einmal ganz besonders in Rollen des deutschen Bassbariton- / hohen Bassfaches. Sein Kaspar in DER FREISCHÜTZ war ein Erlebnis – nicht nur im gesanglichen sondern auch im darstellerischen Ausdruck, die bei ihm zu einer gelungenen Einheit verschmelzen – und hat alle zutiefst berührt.

 

Davon ausgehend wurde für die Spielzeit 2017-2018 ein Werk auf den Spielplan gesetzt, das in unseren Augen eine perfekte Rolle für Yoshiaki Kimura bereit hält: DAS RHEINGOLD ; mit dem Alberich sehen wir eine Partie, die Yoshiaki Kimura noch weiter in dem ihm hervorragend liegenden deutschen Fach  voranbringen und uns mit Sicherheit ein wunderbares Theatererlebnis bescheren wird.

Herr Kimura ist zu einer tragenden Säule des Ensembles geworden, und seine stetige Entwicklung lässt auf eine starke Karriere hoffen. Ich fühle mich geehrt, weiter mit ihm daran arbeiten zu können, und wünsche den Besucherinnen und Besuchern des heutigen Konzerts viel Vergnügen!"

 

Sabine Schweitzer | Operndirektorin Stadttheater Bielefeld